Defend Europe Alps: Erste Phase erfolgreich abgeschlossen, Überwachung der Grenze wird fortgesetzt!

Defend Europe Alps: Erste Phase erfolgreich abgeschlossen, Überwachung der Grenze wird fortgesetzt!

Die am Samstag begonnene erste Phase der Mission Defend Europe Alps ist zu Ende gegangen doch die Überwachung der Grenze geht weiter. Zahlreiche Teams sind weiterhin unterwegs, um den Gebirgspass Col de l?Échelle weiter zu beobachten.

Um den weiteren Zufluss illegaler Einwanderer aus Italien nach Frankreich zu unterbinden, blockiert die Identitäre Bewegung die Hauptrouten und stellt eine Überwachung des Gebiets vom Boden und von der Luft (u.a. mit Helikoptern und Drohnen) aus sicher. In der ersten Phase wollten wir unter Beweis stellen, dass illegale Einwanderung unterbunden werden kann, wenn man will. Wenn 100 junge Aktivisten einen Grenzübergang überwachen und sperren können, dann hat die Regierung keine Ausrede mehr.

Wir bitten aber auch um Eure Unterstützung: Die Kosten der Mission betragen 1.200 Euro pro Tag, daher sind wir auf Eure Hilfe bei den Spenden (

https://generationidentitaire.org/support/

) angewiesen. Auch das Teilen unserer Beiträge in den sozialen Netzwerken ist erwünscht!

Die Identitäre Bewegung fordert ein sofortiges Ende der Massenmigration nach Frankreich und Europa, die Remigration derjenigen, die sich illegal hier befinden, in ihre Heimatländer und eine endgültige Schließung des Grenzübergangs am Col de l?Échelle.
Europa ist unser Zuhause.

#DefendEurope #StopMigrantsAlpes #Remigration #GenerationIdentitaire #Frankreich #Alpen #Coldelechelle #IdentitaereBewegung