IB NRW HISST GROßBANNER ÜBER DEM WUPPERTALER WEIHNACHTSMARKT

Wir geben den Opfern von Multikulti, Masseneinwanderung und Islamisierung ein Gesicht! Vor wenigen Stunden hat die Ortsgruppe Wuppertal über dem weihnachtlichen Wuppertaler Neumarkt ein Großbanner entrollt! Besonders wir in Nordrhein-Westfalen haben die Veränderungen der letzten zwei Jahre auf schmerzliche Weise erfahren müssen, und ein großer Teil unserer Bürger fühlt sich in den Straßen, in denen sie schon als Kinder spielten, nicht mehr sicher, geschweige denn geborgen.

Die Kriminalstatistik der Polizei Nordrhein-Westfalen des Jahres 2016 zeigt – verglichen mit dem Vorjahr – einen deutlichen Anstieg bei Vergewaltigungen und sexueller Nötigung (24,9%), bei Straftaten gegen das Leben (9,2%), bei gefährlicher und schwerer Körperverletzung (7,7%), bei Rauschgiftdelikten (7,3%) und bei der Zahl der Nichtdeutschen Tatverdächtigen (6,6%)

Jetzt muss gehandelt werden! Der islamistische Terror und die tägliche Kriminalität auf unseren Straßen, darf von der Politik nicht mehr länger ignoriert und verschwiegen werden. Die Islamisierung als Folge der ungebremsten Masseneinwanderung muss unverzüglich gestoppt werden. Wir brauchen eine Politik der Remigration. Der Rechtsstaat muss endlich wieder die Kontrolle über die eigenen Grenzen und die eigenen Städte zurückgewinnen.

Für die Politiker sind die Opfer lediglich Kollateralschäden, die möglichst schnell aus dem öffentlichen Gedächtnis verschwinden sollen. Doch damit ist jetzt Schluss.

Die Opfer sind nicht nur bloß statistische Größen. Sie haben Gesichter, Namen und Geschichten die erzählt werden müssen.

Die Kampagne Kein Opfer ist vergessen deckt das politische Versagen auf und konfrontiert die Multikultis mit ihrer heuchlerischen Politik in zahlreichen Aktionen und kreativer Aufklärungsarbeit.

YT:

https://youtu.be/QHrmTSyc4aI

Informieren:

http://www.kein-opfer-ist-vergessen.de/

Mitmachen und aktiv werden: www.identitaere-bewegung.de/mitglied-werden/

Spenden: www.identitaere-bewegung.de/spenden/

IBAN: DE98476501301110068317
BIC: WELADE3LXXX
Sparkasse Paderborn Detmold
Verwendungszweck: Kein Opfer ist vergessen

Quellen:

https://polizei.nrw/artikel/polizeiliche-kriminalstatistik-2016-2

#Identitär #Wuppertal #Aktivismus #Kampagne #Opfer #Multikulti #Heimat #Deutschland #NRW #IB