/// Das Leben der Vergessenen zweiter Tagesbericht

/// Das Leben der Vergessenen zweiter Tagesbericht Die Flüchtlinge im Camp kennen sich. Meist kommen sie aus dem gleichen Stadtviertel und leben schon mehrere Jahre auf dem Grundstück. Uns fällt schnell auf, dass in dem Camp generell überwiegend Familien leben. Die Väter sind in der Regel arbeiten, in Syrien, verschwunden oder häufig […]

#HilfevorOrt: Erstes patriotisches Hilfsprojekt im Nahen Osten umgesetzt

„Jeder Euro, den wir vor Ort investieren, hat 30 bis 40 Mal so viel Wirkung wie bei uns, so Entwicklungsminister Gerd Müller. Während unsere Regierung emsig darüber diskutiert, schritten wir zur Tat. Mit diesem Video präsentieren wir das erste Hilfsprojekt der Alternative Help Association – kurz AHA! – im Nahen Osten. Das Ziel der Hilfe […]

Fluchtursachen bekämpfen – Kriegstreiberei beenden

Anlässlich der militärischen Maßnahmen der USA gegen Syrien versammelten sich gestern einige Aktivisten der IB Schwaben in #Rottweil, um gegen die aktuelle Kriegstreiberei zu protestieren. Wir sind enttäuscht, dass Präsident Trump seine Wahlkampfversprechen bezüglich der Intervention im Syrienkrieg nicht eingehalten hat. Es wäre sinnvoll gewesen, den angeblichen Einsatz von chemischen Kampfstoffen gegen die […]

Flüchtlinge reisen vermehrt über Zivilflüge ein

Flüchtlinge reisen vermehrt über Zivilflüge ein Nach der Anfrage eines AfD-Bundestagsabgeordneten bestätigte die Bundesregierung: Etwa 30 Prozent der im vergangenen Jahr nach Deutschland eingereisten Flüchtlinge kamen mit dem Flugzeug. Die durch Befragungen erhobenen Angaben könnten allerdings nicht überprüft werden. Nun sind keine zivilen Direktflüge aus den großen Krisengebieten und Hauptherkunftsländern wie Syrien oder Afghanistan nach […]

Der Austausch zerstört den Asylgedanken; denn wer die große Masse anzieht, verliert die rechtlich gebotene Verhältnismäßigkeit. Eine lesenswerte Kritik an der Masseneinwanderung durch den armenischen Syrer Kevrok Almassian, der von der Sezession im Netz interviewt worden ist:

>> Wenn man in einem Flüchtlingslager lebt, weiß man, was für Menschen da nach Deutschland kommen, und das sehen Journalisten auf ihren Stippvisiten nicht. Dafür wird das deutsche Volk irgendwann einen hohen Preis bezahlen. Ich hoffe, daß sich das noch verhindern läßt. Aber viele meiner Landsleute, die hierher strömen, sind potentielle Gefährder; meine […]

Der identitäre Blog Kontrakultur aus Norddeutschland mit einem Diskussionsbeitrag zur Tragödie in Syrien:

>>Wenn wir diesen Hintergrund jetzt auf die aktuelle Situation in Europas Asylkrise anwenden, dann ist vor allem eines deutlich erkennbar. Eine Fluchtursachenbekämpfung heiß eine aktive Außenpolitik der Deeskalation und der internationalen Kooperation zu verwirklichen. Deutschland ist mit seinen außenpolitischen Eliten jedoch im Einflussbereich der USA gefangen und bewegt sich dabei praktisch nicht. Zwar […]

Der Publizist und Medienwissenschaftler Felix Menzel mit einem lesenswerten Beitrag zur Frage der Perspektiven von syrischen Flüchtlingen heute und in näherer Zukunft:

>>Nur zwei Prozent der syrischen Flüchtlinge gelangen per Boot nach Europa und erhalten in aller Regel in Deutschland oder einem anderen Staat Asyl. Es handelt sich dabei um diejenigen Flüchtlinge, die sich die teure Überfahrt leisten können und bereit sind, ihr Leben zu riskieren. Die anderen 98 Prozent der mittlerweile zehn Millionen heimatlos gewordenen Menschen […]