Aktivistenwochenende bei Rostock

Am vergangenen Wochenende trafen sich zahlreiche Identitäre aus Norddeutschland zu einem . Gemeinsam wurden neue Aktionsmöglichkeiten erarbeitet, die eigenen rhetorischen Fähigkeiten geschult sowie Interview- und Infotisch-Situationen nachgestellt. Vor allem letztere Punkte werden immer wichtiger, da Mainstreammedien kaum ein Interesse an einer differenzierten und neutralen Berichterstattung über die Identitäre Bewegung zeigen und stattdessen weniger treffend formulierte Aussagen genüsslich ausweiden. Dies kann den Teilnehmern des Aktivistenwochenendes nun nicht mehr passieren, da uns ein professioneller Kommunikationstrainer Tipps für ein besseres öffentliches Auftreten mit auf den Weg gab.

Nachdem wir den Abend in geselliger Runde hatten ausklingen lassen, sollte das neu Erlernte am nächsten Tag in die Praxis umgesetzt werden. Dazu waren Infotische in Rostock und in Warnemünde angemeldet worden, wo unsere Aktivisten das Gespräch suchten. Dort konnten wir auch feststellen, welchen Anklang die Ideen unserer Bewegung bei den Bürgern bereits gefunden hatten. Vor allem die Forderung nach sicheren Grenzen wurde oftmals befürwortet und als selbstverständlich für einen Rechtsstaat erachtet.

Wann wirst du aktiv?

Spenden und unterstützen:
Identitäre Bewegung Deutschland e.V.
IBAN: DE98476501301110068317
BIC: WELADE3LXXX
Sparkasse Paderborn-Detmold

#IB #IdentitäreBewegung #IBMV #IBSH #IBBremen #IBHH #Rostock #Aktivisten #SichereGrenzen #WerdeAktiv #FestungEuropa #Remigration #DefendEurope
www.identitaere-bewegung.de