Campus-Aktion identitärer Aktivisten in Tübingen

Willkommen auf unserem Campus!

In den letzten Jahrzehnten war das Klima an deutschen Universitäten stets von einem linksliberalen Konsens geprägt. Entsprechende Themen wie z.B. Multikulturalismus wurden beinahe selbstverständlich bejaht, während ein positives Bekenntnis zum Eigenen, Kritik an der sogenannten „Bunten Gesellschaft“ oder das Propagieren von konservativen Werten als rückständig und unintellektuell galten. Dieser linksliberale Einheitsbrei, welcher auf die 68er-Bewegung zurückzuführen ist, hat sich inzwischen zu genau dem entwickelt, wogegen damals von links revoltiert wurde. Eine festgefahrene, unhinterfragte Norm, welche vor allem deshalb nur kaum in Frage gestellt wird, weil eine öffentliche Kritik echte soziale Konsequenzen nach sich ziehen kann.

Es ist heute wieder zwingend notwendig, dass alteingesessene Dogmen auch und vor allem an den Universitäten hinterfragt werden, um erneut echte Debatten zu ermöglichen. Weil ihnen niemand widersprach, hatten Linke viel zu lange freies Spiel an den Universitäten. Sie sind es auch kaum mehr gewohnt, sich politisch ergebnisoffenen Diskussionen zu stellen.

Damit muss jetzt Schluss sein. Letzten Donnerstag begrüßte eine Gruppe örtlicher Aktivisten die zahlreichen Studenten und Erstsemester auf dem Tübinger Campus und setzte damit ein klares Zeichen.

Es gibt wieder eine echte Alternative zum politischen und gesellschaftlichen Mainstream.

Spenden und unterstützen:
Identitäre Bewegung Deutschland e.V.
IBAN: DE98476501301110068317
BIC: WELADE3LXXX
Sparkasse Paderborn-Detmold

#Tübingen #IB #IdentitäreBewegung #IBSchwaben #WerdeAktiv #FestungEuropa #Remigration #DefendEurope
www.identitaere-bewegung.de