Das Schweigen brechen!

Sacha Korn ist einer der wenigen nonkonformen deutschsprachigen Musiker dieser Zeit. Der frühere Musikmanager war für bekannte Gruppen wie Marilyn Manson, Massive Attack u. a. Bands tätig gewesen und reiste beruflich viel durch Osteuropa.

Seine Lieder sind zeitgeistkritisch, emotional, aber vor allem auch kämpferisch. Etwaige Vorwürfe über rechtsextreme Kontakte oder Inhalte wurden zwar in jüngerer Zeit von linker Seite deutlich erhoben, sind aber in seinen Liedern nicht zu erkennen.

Korn scheint Musik gegen eingefahren Denkschablonen und falsche Dogmen setzen zu wollen. Er selbst singt: „Wer das Feuer entfacht, hat nichts falsch gemacht!“ Dabei spricht er Fragen nach Schuld, Heimat, Freiheit und Tradition an. Ein heikles Unterfangen in diesen Zeiten. Doch verändert nur der, der sich traut ins Dunkle zu treten, um sich frei zu entwickeln.

Auch Identitäre Aktivisten kennen das Gefühl nur zu gut in eine Ecke gestellt zu werden, die durch nichts belegt werden kann. Durch mühsame Kleinarbeit und persönliches Auftreten haben wir aber gesehen, dass die ehrliche Frage nach Identität nichts schlechtes, sondern absolut notwendig ist, um das etablierte Schweigen zu durchbrechen.

Sacha Korn könnte dafür als Hintergrundmusik stehen!

#SachaKorn #Nonkonform #IdentitaereMusik #Heimat #Freiheit #Tradition #ZukunftEuropa #Funkenflug

https://www.youtube.com/watch?v=kKieGcDxG8A