Die Fahrt mit Fremden – eine Fahrt ins Ungewisse

Die Masseneinwanderung zeitig immer mehr Verbrechen gegen die einheimische Bevölkerung. Jeden Tag gibt es Übergriffe gegen Frauen, kann man in den lokalen und nationalen Medien Berichte oder verklausulierte Randnotizen lesen. Oder in Zusammenfassung hier:

http://einwanderungskritik.de/januar-chronik-2016/

Der Zustrom junger, meist lediger Männer aus dem Nahen Osten und dem nordafrikanischen Raum, führt nicht erst seit Köln zu apokalyptischen Zuständen. Auch in ländlichen Regionen und den neuen Bundesländern, setzt eine nie dagewesene Welle von Gewalt und Missbrauch ein.

Dass die Anzahl der Fälle noch weitaus höher liegen muss, als man uns mitteilt, zeigt die Maßnahme der Mitteldeutschen Regionalbahn. Sie richtet spezielle Abteile für Frauen ein und will damit das Sicherheitsgefühl der weiblichen Fahrgäste stärken?.

Das ist ein unglaublicher und nie dagewesener Akt und somit einmalig in der Geschichte Deutschlands. In Zeiten in denen die Bahnen voll von schwarzfahrenden illegalen Einwanderern sind, wird die Fahrt für Frauen zu einem riskanten Unterfangen. Hier wird einmal mehr deutlich, wie die Regierung skrupellos ihre Agenda durchsetzt und ihre Bevölkerung schutzlos zurücklässt.

Es wird Zeit für eine politische Wende, es wird Zeit sich dieser Entwicklung entgegen zu stellen!

http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/News/Mitteldeutsche-Regionalbahn-fuehrt-Frauenabteile-ein

#Leipzig #Chemnitz #Migrantengewalt #Missbrauch #Vergewaltigung #DefendEurope | #Identitäre | #FestungEuropa | #IBD | www.identitaere-bewegung.de | #derAustausch | www.deraustausch.de