ERFURTER IDENTITÄRE UNTERSTÜTZEN KAMPAGNE GEGEN GEPLANTEN MOSCHEEBAU

Schon lange polarisiert der geplante Moscheebau der #Ahmadiyya Muslim Jamaat in #Erfurt die Bevölkerung. Proteste und Aufklärungskampagnen gab es in der Vergangenheit bereits von vielen verschiedenen demokratischen Gruppen. Am vergangenen Wochenende fand nun eine weitere Aktion vom Bündnis Ein Prozent für unser Land statt.

Hier geht?s zum Artikel:

https://www.facebook.com/einprozentfuerunserland/posts/1415438585173744:0

Diese Aktion wurde auch von unseren Aktivisten der Ortsgruppe Erfurt unterstützt. Parallel zu der Verteilung der Postkarten von #EinProzent, waren die Erfurter Identitären direkt in #Marbach unterwegs, wo voraussichtlich die #Moschee entstehen soll. An verschiedenen Punkten in Marbach wurden Banner angebracht, die auf die noch immer existierende Problematik hinweisen. Offenbar bekamen das auch zwei Personen mit eher fragwürdigen moralischen Verständnis mit. Noch während unsere Aktivisten vor Ort beschäftigt waren, meldete sich ein Passant, der angab, zwei Personen beobachtet zu haben, die eines der Transparente abrissen. Schnell machten sich einige Identitäre auf den Weg und hängten das abgerissene Transparent erneut auf. Im Anschluss verteilten die Erfurter Aktivisten dann ebenfalls noch einige Postkarten vor Ort.

Diese gemeinsame Aktion von mehreren demokratischen Gruppen zeigt deutlich, dass der Widerstand gegen das fragwürdige Vorhaben ungebrochen ist. Auch zukünftig werden Ein Prozent und die Identitäre Bewegung den Finger in die Wunde legen und sich gegen die #Islamisierung und für unsere Heimat stark machen!

#IBD | #WerdeAktiv | #DefendeEurope | #identitär | #Thüringen | www.identitaere-bewegung.de | www.identitaere-generation.info