Euch geht es nicht um Menschen, euch geht es um Profit

Am Abend des 31. Mai 2017 störten Identitäre Aktivisten eine Veranstaltung der Schlepper-NGO SeaWatch in Stuttgart. Diese gehört, wie viele weitere vergleichbare Organisationen, zu den größten Profiteuren der fatalen Asylpolitik.

Täglich wagen hunderte Migranten die gefährliche Überfahrt über das Mittelmeer, viele sterben dabei. Doch sie wagen die Fahrt in dem Wissen, dass bereits wenige Kilometer vor der libyschen Küste Schiffe von mit Millionenbudgets ausgestatteten Schlepperorganisationen warten, die sie nach Europa übersetzen.

Dabei versuchen NGOs wie SeaWatch sich den Anstrich ziviler Rettungsmissionen und Menschenrechtsorganisationen zu geben. Doch die Identitäre Bewegung deckt das perfide Spiel der Schlepper auf und hält ihnen den Spiegel vors Gesicht:
Ihr seid Heuchler! Es geht euch nicht um Hilfe! Euch geht es nur um Profit und moralische Selbstbestätigung! Migration kann keine Lösung für das Leid in vielen Ländern sein.

Denn das zur Finanzierung der Schlepperfahrten benötigte Geld könnte vor Ort, in den Heimatländern der Migranten, viel effektiver und nachhaltiger zur Bekämpfung der Fluchtursachen eingesetzt werden, damit eine massive Migration aufgrund falscher Versprechungen verhindert wird. Über welches Jahreseinkommen Schlepperorganisationen wie SeaWatch verfügen, wurde kürzlich von EinProzent aufgedeckt:

https://einprozent.de/post/2073.

Wir fordern eine sofortige Beendigung des Geschäfts der Schlepper mit dem Leid tausender Migranten, die Remigration der Illegalen und eine konsequente Hilfe vor Ort!
Nur so haben Europa und Afrika eine Zukunft.

Unterstütze unser Projekt:

http://defend-europe.org/

Spenden:
Identitäre Bewegung Deutschland e.V.
IBAN: DE98476501301110068317
BIC: WELADE3LXXX
Sparkasse Paderborn-Detmold
PayPal: spenden@identitaere-bewegung.de

#IB #IdentitäreBewegung #IBSchwaben #Stuttgart #WerdeAktiv #FestungEuropa #DefendEurope #Remigration #Schlepper #SeaWatch

www.identitaere-bewegung.de | www.identitaere-generation.info