Haben wir ein Widerstandsrecht

Nein! Wir haben eine Widerstandspflicht! Überall in unserer Heimat regt sich Unmut, blockieren Bewohner die Zufahrten zu Asylantenheimen, stellen sich Asyl-Bussen entgegen oder organisieren die lebende? Grenze. Die IBÖ organisiert den Grenzbau der Bürger und blockiert Grenzübergänge in Österreich.

Längst sind die Deutschen durch die Masseneinwanderung einem Leidensdruck ausgesetzt, der es notwendig macht, den friedlichen politischen Protest von der reinen Demonstration, oder ähnlichen Formen der Unmutsbekundung, auf den massiven zivilen Ungehorsam zu erweitern. Ohnmacht ob der katastrophalen politischen Entscheidungen und der Überflutung unseres Landes mit fremden Menschen macht sich breit. Wut und Verzweiflung brechen sich Bahn und werden, insoweit sie sich nicht kanalisieren lassen, mitunter in Gewalttaten münden.

Dies ist jedoch der falsche Weg. Noch sind längst nicht alle Potenziale des friedlichen Widerstandes ausgereizt, herrschen noch immer Lethargie und Facebookprotest vor. Es wird Zeit nun die Kräfte zu bündeln, den massiven zivilen Ungehorsam auf alle Gesellschaftsbereiche auszuweiten und das Arrangement mit diesem Staat und seinen Eliten aufzukündigen. Aktionen bis hin zum Generalstreik sind denkbar.

Zeigen wir jenen, die unser Land zerstören wollen, dass sie einen harten Gegenwind zu erwarten haben, gönnen wir ihnen keine Atempause, keine ruhige Minute! Zeigen wir ihnen auf friedliche Weise, dass wir längst noch nicht am Ende sind. Bringen wir die patriotische Botschaft in alle Lande und Regionen unserer Heimat und leisten wir Widerstand!

https://youtu.be/Y_H5XDvS3H0

Eine Handreichung zum Widerstandsrecht ist hier zu finden:

http://www.sezession.de/wp-content/uploads/2015/10/widerstandsrecht-waldstein1.pdf

#Noway | #IBD | www.identitaere-bewegung.de | #derAustausch | www.deraustausch.de