Hinter der Fassade

Buntheit, Vielfalt, Bereicherung, Multikultur. Das sind Phrasen und Worthülsen, wie sie zum Standardrepertoire aller Verlautbarungen und Pläne gehören, die man von der SPD vernimmt. Dies kommt nicht von ungefähr, hat sich die SPD doch das Ziel gesetzt, ihren massiven Wählerschwund durch eine Zuwanderungsagenda und die massive Lobbyarbeit für Migranten zu kompensieren.

Mit der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung und stellvertretenden Bundesvorsitzenden der SPD, Aydan Özoguz, hat die Partei eine Politikerin auf das Projekt „Einwanderungsgesellschaft“ angesetzt, deren Brüder fragwürdige Verbindungen und Aktivitäten in der Islamistenszene unterhalten. [1] Allein diese Tatsache sollte schon aufhorchen lassen. Und auch ihre aktuellen Einlassungen geben beredtes Zeugnis darüber ab, was Politiker dieses Schlages mit dem Land und seiner Gesellschaft vorhaben.

Nicht nur, dass sie der Kinderehe das Wort redet, [2] sie fordert auch, man müsse bei der Verfolgung von Islamisten mit sehr großem Augenmaß vorgehen. Was hier gespielt wird ist klar: Frau Özoguz scheint ihre ganz eigene Agenda im Hinterkopf zu haben. Und hinter der Fassade der integrierten Berufspolitikerin tauchen hier und da die vielleicht wahren Beweggründe ihres Handelns auf. Integration ist eine Lüge auch in diesem Fall.

Grund genug ihr die Zitate in den Mund zu legen, die sie vielleicht denkt, aber nie sagen würde.

[1]

http://www.merkur.de/politik/integrationsbeauftragte-ministerin-oezoguz-brueder-sind-islamisten-zr-3274550.html

[2]

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-11/aydan-oezoguz-integrationsbeauftragte-kinderehen

[3]

https://www.welt.de/politik/deutschland/article159525085/Union-empoert-wegen-Oezoguz-Augenmass-Aeusserung.html

#IBD | #FestungEuropa | #IntegrationisteineLüge | #Integration | #Özoguz | #Islamismus | #Hamburg | #WerdeAktiv | #SPD | www.identitaere-bewegung.de | www.identitaere-generation.info