Islam oder Demokratie und Humanität

Der im Libanon geborene Islamwissenschaftler, Politologe und Publizist Ralph Ghadban sieht die Wurzel des global agierenden islamischen Terrorismus in der aktuellen, zunehmend fundamentalen Ausprägung des Islam sowie im Versagen westlicher Politik.

Sie habe durch eine verfehlte Migrations- und Integrationspolitik, durch immer mehr Zugeständnisse und durch die politische Korrektheit dafür gesorgt, dass sich fundamentalistische Islamisten und deren Institutionen in Deutschland immer weiter ausbreiten können und sich der Staat immer mehr zurückzieht. Er sieht dringenden politischen Handlungsbedarf und stellt dabei Forderungen auf, die auch wir Identitäre stets vertreten:

[…] Der Terrorismus wird uns weiter heimsuchen. Deshalb müssen wir uns verteidigen, indem wir die Terrorgefahr auf ein Minimum reduzieren.

Dazu gehört eine effektive, koordinierte Kontrolle der europäischen Außengrenze, eine Harmonisierung des Asylverfahrens auf europäischer Ebene, eine Intensivierung der Abschiebungen und ein Einwanderungsgesetz. Gleichzeitig muss die schnelle Versorgung der Bürgerkriegsflüchtlinge in den angrenzenden Ländern Priorität haben, damit sie nicht weiter nach Europa ziehen.?

Vollständiger Artikel hier:

http://www.focus.de/politik/experten/ghadban/experte-ralph-ghadban-der-umgang-mit-dem-islam_id_6412313.html

#IBD | #Terror | #Berlin | #Islam | #Terrorismus | #Multikulti | #Remigration | www.identitaere-bewegung.de | www.identitaere-generation.info