Leuchtfeuer, Folge 18: Demokratur

Leuchtfeuer?, Folge 18: Demokratur

Das Leuchtfeuer ist ein Podcast der Identitären Bewegung Berlin-Brandenburg. In der aktuellen Folge gehen Timo und Walter der Frage nach, warum der derzeitige deutsche Staat nur noch wenig mit Einigkeit, Recht und Freiheit zu tun hat.

Warum war es für die Globalisten so wichtig, die Volksgemeinschaften mittel- und westeuropäischer Staaten in dysfunktionale Gesellschaften zu überführen? Was unterscheidet einen Sozialstaat von einem Rechtsstaat? Ist unsere Demokratie zu einer Scheindemokratie einer Demokratur degeneriert?

Definition nach Vilhelm Moberg (1961): In einer Demokratur gibt es allgemeine und freie Wahlen. Es gibt auch Meinungsfreiheit, obwohl Politik und Medien von einer Elite beherrscht werden, welche der Ansicht ist, dass nur bestimmte Themen in der öffentlichen Debatte zugelassen werden sollten. Die Folge ist, dass die Bürger der Ansicht sind, eine angemessene und umfassende Darstellung der Wirklichkeit zu bekommen. Die Unterdrückung abweichender Meinungen ist gut versteckt. Dennoch ist die öffentliche Debatte unterhöhlt. Ich möchte jedoch hinzufügen, dass es zur Definition der Demokratur gehört, dass das Volk nicht erkennt, dass es in einer Demokratur lebt.?

Hier anhören:

https://www.youtube.com/watch?v=J9ZYGV5ZhNA

#Podcast #Leuchtfeuer #IdentitaereBewegung #Demokratie #Rechtsstaat #Überwachungsstaat #Sicherheit #Gesellschaft #BRD #Deutschland #Freiheit