Moschee startet überraschend Muezzin-Ruf in Gladbeck

Auch im SPD regierten Gladbeck ruft nun also der Muezzin an jedem Werktag die Gläubigen zum Gebet. Die muslimische Gemeinde beruft sich dabei auf die Religionsfreiheit und bezeichnet das nun regelmäßig stattfindende Ritual, als ein Zeichen für die kulturelle Vielfalt?. Die Bewohner wurden von der Aufnahme der Gebetsrufe überrascht, da über den Beginn noch keineswegs entschieden, und auch noch kontrovers darüber diskutiert wurde.

Moscheen sind nicht nur religiöse, sondern auch weltliche Zentren. Sie sind wie Kirchen im Zuge der Christianisierung Europas als Sakralbauten auch Ausdruck der territorialen Besitznahme und somit wichtiger Ankerpunkt, um den muslimischen Glauben voranzutreiben. Sicher ist auch, dass dadurch wieder ein Teil unserer Kultur verschwindet und somit die ethnokulturelle Landnahme voranschreitet.

Doch auf was sollten wir uns berufen? Unsere Kirchen sind leer zu Ostern hat man frei, geht nicht in die Kirche, wäscht lieber den Wagen oder feiert und trinkt. Die Muslime können uns wohl mit Recht „Ungläubige“ titulieren. Da nützt alle abendländische Herrlichkeit nichts. Der Liberalismus und die durch ihn verursachte Entsakralisierung und Entmystifizierung unserer Gesellschaft ist einer der Gründe, warum eine Islamisierung stattfindet.

Wir haben religiöses und kulturelles Territorium aufgegeben. Dieses wird nun neu besetzt. Besinnen wir uns also wieder auf unsere Werte, unseren Glauben und unsere ethnokulturelle Identität und fordern wir besetztes Territorium zurück!

Europa! Jugend! Reconquista!

https://www.derwesten.de/staedte/gladbeck/muezzin-rief-freitag-zum-ersten-mal-in-gladbeck-zum-gebet-id10575656.html

#IBD #IdentitaereBewegung #WehrDich #FestungEuropa #Pegida #Islam #Islamisierung #Muslime #Moschee #Gladbeck
#Asyl #Zuwanderung #Multikulti #Migration #Integration #Toleranz #Buntheit #Vielfalt #Weltoffenheit #Asylwahn #Massenzuwanderung