Osteuropa braucht dringend mehr „Vielfalt“

Die osteuropäischen Länder bereiten den Globalisten Sorgen. Sie sind ethnisch und kulturell immer noch weitgehend homogen und dadurch widerstandsfähig.

Seit dem EU-Beitritt Estlands 2004 versuchen Lobbyorganisationen (Stiftungen und NGOs), den Multikulturalismus auch in dem kleinen baltischen Staat zu propagieren – bisher mit mäßigem Erfolg. Deshalb soll nun eine größere Offensive gestartet werden, mit von internationalen Investoren gesponserten Kampagnen für mehr „Vielfalt und Toleranz“.

Denn Rückzugsräume ohne „Diversity“ darf und wird es auf diesem Planeten in Zukunft nicht mehr geben, wie EU-Kommissar Frans Timmermans einst betonte.

http://younggerman.com/index.php/2017/07/02/handelslobbyisten-fordern-mehr-ethnische-und-religioese-vielfalt-fuer-estland/

#IBD | #Identitär | #Remigration | #Estland | #Estonia | #Europa | #ZukunftEuropa | #Diversity | #DefendEurope | #NGO | #DerAustausch |
www.identitaere-bewegung.de