Pressespiegel Protest vor dem Justizministerium

„Freitag, 19. Mai 2017, Mohrenstraße in Berlin: Trotz eines wolkenfreien Himmels und Sonnenschein braut sich ein Sturm zusammen. Vertraut man auf die Mainstream-Medien, wird die Straße zum Schauplatz eines kinoreifen Dramas: ,Identitäre wollten Ministerium stürmen?, wird es weniger später in der Tagesschau heißen. In Ermanglung anderer passender Begriffe weiß auch die Bild von einem rechten Ansturm auf Justizministerium zu berichten, inklusive der Behauptung, der Angriff hätte dem Justizminister Heiko Maas persönlich gegolten. Millionen Leser atmen auf, als die Welt bekanntgibt: Heiko Maas (SPD) befand sich zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.?

Bislang hat sich die Identitäre Bewegung die Gewaltlosigkeit auf die Fahnen geschrieben. Haben die Neo-Rechten nun ihre Taktik geändert und gehen jetzt gewaltsam in die Offensive?“

Weiterlesen:

https://www.identitaere-bewegung.de/blog/pressespiegel-protest-vor-dem-justizministerium/

Unterstützen und Spenden
Identitäre Bewegung Deutschland e.V.
IBAN: DE98476501301110068317
BIC: WELADE3LXXX
Sparkasse Paderborn-Detmold

PayPal: spenden@identitaere-bewegung.de

| #AmadeuAntonioStiftung | #Facebook | #FakeNews | #Hatespeech | #Journalismus | #Kahane | #Maas | #NetzDG | #Presse | #Stasi | #TaskForce | #Twitter | #Zensur | www.identitaere-bewegung.de | www.identitaere-generation.info