Reconquista

Identitäre Bewegung Leipzig hisst Banner anlässlich des 100. Deutschen Katholikentages

Vom 25. Mai bis zum 29. Mai 2016 findet in Leipzig der 100. Deutsche Katholikentag statt. Die Identitäre Bewegung Leipzig hisste am Samstagvormittag in der Nähe des Hauptcampus der Universität Leipzig und der Mensa am Park ein Banner, zur Erinnerung an die .

Das Christentum galt über Jahrhunderte hinweg als Verteidiger und Bewahrer der abendländischen Kultur. In einer Zeit großer europäischer Umwälzungen und nationaler Herausforderungen, definiert der Katholizismus seinem ursprünglichen Wertekanon neu und gleicht sich dem etablierten liberal-multikulturellen Mainstream an. Er verstummt, wo er protestieren sollte, er passt sich an, wo er aufbegehren sollte, er reist Lücken, wo er Wegbereiter sein sollte.

Die Identitäre Bewegung Leipzig sieht es als ihre Pflicht, als die Pflicht eines jeden überzeugten Europäers, an, mahnende Worte zu verlieren – mit ihren Aktionen an die zu erinnern. Jenem gemeinsamen Kampfes europäischer Christen, der 732 unter dem Kommando Karl Martells seinen Anfang nahm, die Islamische Expansion in Westeuropa stoppte, die Iberischen Halbinsel von den arabischen Besatzern befreite und Europa zur christlichen Festung ausbaute.

Die Identitäre Bewegung Leipzig steht für die Ideale von Freiheit, Souveränität und Selbstbestimmung. Wir kämpfen gegen den Großen Austausch und für gelebten Ethnopluralismus.

#IBD | #WerdeAktiv | #Leipzig | #Sachsen | #identitär |
#Katholikentag | #FestungEuropa | www.identitaere-bewegung.de | www.deraustausch.de