Fünf Thesen wider den modernen Ablasshandel

Evangelische Christen begehen heute das 500jährige Jubiläum des Reformationsbeginns. Am 31. Oktober 1517 schlug der Augustinermönch Martin Luther der Überlieferung nach 95 Thesen an das Portal der Schlosskirche zu Wittenberg. In dieser Schrift prangerte er vor allem den geschäftsmäßigen Handel der Kirche mit Ablassbriefen an. Heute ist es die Evangelische Kirche selbst, die […]

Plakatergänzung: „Integration ist eine Lüge“

Viele der aktuellen Wahlplakate schreien geradezu nach Ergänzungen und Korrekturen. Eine der schlimmsten Wahlkampflügen ist das fortgesetzte Gerede von „Integration“ in Bezug auf Zuwanderer. Nicht erst die Zustimmung hier lebender Türken zu Erdogans Politik, nicht erst die Äußerungen der „Integrationsbeauftragten“ Aydan Özoguz, die eine deutsche Kultur leugnet, haben gezeigt, dass das Konzept, das […]

MODERNEN MENSCHENHANDEL STOPPEN LEBEN RETTEN: SEA WATCH IN BERLIN ENTLARVT

MODERNEN MENSCHENHANDEL STOPPEN LEBEN RETTEN: SEA WATCH IN BERLIN ENTLARVT Libyen ist derzeit das einzige nordafrikanische Land, welches seine Grenzen nicht sichern kann und dadurch Millionen von Afrikanern als Durchzugsgebiet für die illegale Einwanderung nach Europa dient. Sie bezahlen Schleppern tausende Euro, um ohne Proviant und ausreichende Wasserversorgung nur wenige Kilometer vor […]

Islamisierung Nicht mit uns! | Video zur Aktion

Islamisierung Nicht mit uns! | Video zur Aktion Im historischen Kern des Berliner Stadtteils Alt-Mariendorf plant ein muslimischer Verein ein Kulturzentrum. Eine Moschee soll hier erbaut werden – direkt gegenüber der alten evangelischen Kirche und ihrem Gemeindehaus. Hier wurde bereits im Winter mit dem klammheimlichen Abriss einer (mysteriösen) Brandruine begonnen. Auf dem Grundstück in unmittelbarer […]

„You are a minority already“

Vladimir von „Squatting Slav TV“ führte einige kleine Interviews auf unserer Demonstration in Berlin – sowohl mit IB-Aktivisten als auch mit Gegendemonstranten. Konfrontiert mit unserer Forderung, keine Minderheit im eigenen Land werden zu wollen, war die häufigste Reaktion establishmenthöriger Bürger: Das ist doch Einbildung, das passiert ja gar nicht. Die Realität zeigt: Nicht nur in […]

Vorwände der Repression

Der Blaue Narzisse Autor Johannes Konstantin Poensgen hat die identitäre Demo am 17. Juni in Berlin beobachtet und kritisiert die Polizeistrategie scharf. >> Indem sie sich hinter Vorwänden, halbstarken Antifanten und einer Illusion von Rechtsstaatlichkeit versteckt, versucht die politisch geleitete Führung der Polizei Situationen zu schaffen, in der Rechte bei Großveranstaltungen nur verlieren können: Entweder […]

Schwere linksextreme Ausschreitungen in der Rigaer Straße (17./18.06.)

Während wir auf unserer angemeldeten und genehmigten Demonstration von Extremisten blockiert und von der Polizei eingekesselt und über zwei Stunden hingehalten werden, dürfen sich kriminelle linke Gewalttäter im Friedrichshain fast nach Belieben austoben. Sowohl am frühen Samstagmorgen als auch in der Nacht zu heute kam es mal wieder zu schweren Ausschreitungen in der […]

Niedergang der Meinungsfreiheit

„Erzwungen haben den unfreiwilligen Halt die Antifa und die Polizei, die sich nicht in der Lage sah, den gesetzmäßigen Ablauf einer angemeldeten Demonstration zu gewährleisten. Mit der Geschwindigkeit, mit der Berlin auch seinen Flughafen baut, wurde eine Sitzblockade der Antifa aufgelöst. Mit sozialpädagogischer Feinfühligkeit wurden linke Aktivisten wie auf einer Sänfte von der Straße getragen. […]

Weitere Bilder der Demonstration

Die Identitäre Bewegung demonstrierte heute in Berlin Wedding, einem Stadtteil, in dem der Anteil von Ausländern und Menschen mit Migrationshintergrund nahezu 84,5* Prozent beträgt. Hier manifestiert sich der Große Austausch, der von den Etablierten geleugnet, aber immer sichtbarer wird. Dies bekamen wir auch zu spüren, denn die von den Medien verlautbarten 1400 Gegendemonstranten […]

Identitäre Demo in Berlin beendet

Die heutige Demonstration der Identitären Bewegung war trotz diverser Blockaden ein voller Erfolg. Diese kamen zustande, weil sich die Polizei unkooperativ zeigte und nicht ihren Verpflichtungen nachkam, eine geordnete Demonstration entlang der kompletten Route zu ermöglichen. Für uns ist dies jedoch nur ein kleines Manko. Diverse linksextreme Bündnisse, Parteien und sonstige Vereine haben […]