GEDENKEN DER OPFER DES 13.02.1945 IN DRESDEN

Die Identitäre Bewegung Dresden hat sich gestern auf dem Heidefriedhof und an der Trümmerfrau versammelt, um der Opfer der schrecklichen Bombennacht vom 13. Februar in Stille zu gedenken. Für unseren Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) ist Dresden nur eine weitere schuldige Stadt. Für uns aber ist Dresden eine Heimat. Tief und stark sind unsere […]

Aleppo ist keine unschuldige Stadt

Der Dresdner Oberbürgermeister Dirk Hilbert hat anlässlich des Gedenkens zum 13. Februar in Dresden davor gewarnt, die Geschichte umzudeuten. Dresden dürfe nicht in einem Opfermythos dastehen. Zur Bombardierung sagte Hilbert wörtlich: Dresden war keine unschuldige Stadt, das wurde wissenschaftlich ausgewertet. Deshalb solle nun zum ersten Mal in diesem Jahr auch der Opfer […]

GRÄBER-AKTION IN DRESDEN

In der Dresdner Innenstadt kann man sich zu dieser Jahreszeit kaum noch bewegen, ohne über diese und jene Kunstinstallation zu stolpern. Am 10.02.17 wurden unter der Aufsicht des Dresdner Oberbürgermeisters Dirk Hilbert 99 Foto-Matten realer Gräber im Mittelmeer ertrunkener Migranten vor die Semperoper gespült. Unsere Aktivisten haben es sich nicht nehmen lassen, die […]

EILMELDUNG

IDENTITÄRE KUNSTAKTION IN DRESDEN. Identitäre Bewegung Dresden positioniert sich mit sichtbaren Kreativprotest zu den Einheitsfeierlichkeiten, gegenüber dem Festzelt der Regierungs- und politischen Informationsvertretungen. Dresden – Am Tag der deutschen Einheit sind Bundesregierung, Bundestag und Bundesrat auf dem Altmarkt mit einem großen Informationszelt vertreten. Grund genug für die Identitäre Bewegung Dresden mit einer Kunstaktion […]

GEDENKEN UND PROTEST IN DRESDEN

Anfang der Woche trafen sich die Gefährten der Dresdner Ortsgruppe an der Frauenkirche. Sie entzündeten einige Kerzen und gedachten in einer stillen Minute der Opfer der letzten Tage. Im Anschluss kamen sie noch mit einigen Passanten ins Gespräch und hatten dabei ihrerseits die Möglichkeit über die Aktion selbst, als auch über die Sicht […]

17. JUNI DRESDEN

Den 17. Juni nutzten identitäre Aktivisten aus Dresden und die Gefährten der Gruppe Radebeul 350, um am Panzerkettendenkmal Blumen niederzulegen damit man sich auch heute noch an das, durch DDR-Regime verursachte, Unrecht erinnern möge! Unweit des Postplatzes, auf welchem sich das 2008 errichtete Denkmal befindet, stehen auch heute noch Gebäudeteile der ehemaligen […]

Festung Europa in Dresden

Am Montag war die Identitäre Bewegung Dresden auf der Veranstaltung „Festung Europa“ zu Besuch. Dabei waren auch Identitäre aus Berlin. Mit Trauerflor an den Fahnen und Schildern gedachten wir dabei Niklas P., der kürzlich von mehreren „Tätern mit braunem Hauttyp“ auf offenener Straße in den Tod geprügelt wurde. Trotz einiger lärmender Gegendemonstranten war […]

Identitäre Nachforschung bei der Linken!

Pierre Aronnax beschreibt in der Blauen Narzisse, wie die Identitäre Bewegung in Dresden der strategischen Ratlosigkeit der extremen Linken auf die Schliche kommt. Liebe Antifa, unsere Ohren sind überall! >> Dass die Linke insgesamt, aber vor allem die extreme Linke und innerhalb dieser die Antifa, kein Konzept haben, mit diesen bürgerlichen und vor allem gemäßigten […]