Karlheinz Weißmann über den Kulturbruch von 1968

Am 9. März sprach der Historiker Dr. Karlheinz Weißmann in der Bibliothek des Konservatismus in Berlin über die wesentlichen Erkenntnisse seines aktuellen Buches Kulturbruch 68 Die linke Revolte und ihre Folgen. In diesem Jahr, in dem das Feuilleton großflächig die Liberalisierung durch 50 Jahre 68 feiert, sollten wir uns unbedingt bewusstmachen, mit welchen zersetzenden […]

JF: Die Säuberungswellen laufen an

„Die auch ohne NetzDG mögliche Ahndung von Straftaten zeigt, daß es den Befürwortern dieses Gesetzes nicht um die Bekämpfung von Straftaten in sozialen Medien geht, sondern um etwas anderes: die Zurückgewinnung der Herrschaft über den politischen Diskurs. Dieser ist zu erheblichen Teilen abgewandert. Von den klassischen Printmedien, die massiv an Auflage verlieren. Und von den […]

„Die Flüchtlingslüge 2017 – Teil 2: Europa schafft sich ab“

Die Politik der offenen Grenzen sowie die teils indirekte, teils direkte Förderung des Menschenhandels auf dem Mittelmeer durch EU-Akteure haben Italien inzwischen an den Rand des Kollapses geführt. Auf der Insel Lampedusa ist die Lage bereits eskaliert. [1] Obwohl Österreich stärkere Kontrollen der Brenner-Route erzwungen hat, geht der Transfer der gestrandeten Migranten Richtung Norden weiter. […]

Der Große Austausch und die Zerstörung der Demokratie

Heute wird der sogenannte Internationale Tag der Demokratie begangen. Heuchlerische Beifallsbekundungen allenthalben: Mainstreammedien und Politiker weisen darauf hin, wie wichtig die Demokratie doch für uns alle sei. Unerwähnt bleibt dabei, dass die Entstehung der modernen Demokratie mit der Entstehung des Nationalstaats zusammenhängt. In einem JF-Artikel vom 25.03.2016 schreibt Felix Dirsch: Demokratie lebt traditionell […]

JF-Kommentar zur Hausdurchsuchung bei Robert Timm

Die völlig unverhältnismäßige Maßnahme der Hausdurchsuchung bei unserem Aktivisten Robert Timm am 23.08.2017, während dieser sich noch auf der C-Star befand, sagt viel über den Zustand des deutschen Rechtsstaates aus. Der Beschluss des Amtsgerichts Cottbus atmet den Geist einer gesinnungspolitischen Maßnahme gegen unliebsame Kritiker. Thorsten Hinz verdeutlicht, welche rechtsstaatlichen Implikationen der Vorfall hat: „Es geht […]

„Wir tun das, was eigentlich Aufgabe der Regierung wäre“ – JF-Interview mit Robert Timm zu „Defend Europe“

Jeden Tag bringen die Schiffe sogenannter Hilfsorganisationen hunderte afrikanische Migranten illegal nach Italien. Da die EU und die Bundesregierung dem kriminellen Treiben der Schlepper-NGOs auf dem Mittelmeer tatenlos zusehen oder diese sogar noch fördern, haben wir uns zum Handeln entschieden. Im Interview mit der „Jungen Freiheit“ erklärt unser Aktivist Robert Timm, der derzeit an Bord […]

In einem lesenswerten Kommentar für die Wochenzeitung Junge Freiheit schreibt Michael Paulwitz klare Worte zu den jüngsten Ankündigungen so mancher Verfassungsschutzämter:

„Auch wer die Identitäre Bewegung nicht mag, ihre Methoden und ihren Stil samt Aktionismus und unbedingter Rhetorik nicht teilt, muß zugeben, daß von dieser […] Gruppierung keine politische Gewalt ausgeht, daß sie im Gegenteil selbst vermehrt zur Zielscheibe massiver linksextremer Gewalt wird. […] Angesichts der höchst realen Terrorgefahr, die von islamistischen Extremisten ausgeht, […]

Zusammenhalt stärken!

Passend zum gestern geteilten Video von Martin Sellner ist vor kurzem eine soziologische Studie veröffentlicht worden, in der über einen längeren Zeitraum beobachtet wurde, wie sich multikulturell verändernde Stadtteile auf den sozialen Zusammenhalt auswirken. Im Interview mit der Jungen Freiheit beschreibt der Autor James Laurence die Ergebnisse: „Wir haben deshalb nicht einfach – […]

De Maizière fordert den großen Austausch!

Wollen wir wirklich ein Einwanderungsland sein, nur weil die Wirtschaftseliten und die Politik uns austauschbares Humankapital verordnet Wollen wir ein multiethnisches Zwangskonstrukt sein Ein Vielvölkerstaat, welcher, wie es in den Diktaturen im Nahen Osten zeigen, nur noch durch Repressalien und rigide Politik notdürftig zusammengehalten wird Wollen wir, dass unsere Kultur durch den Liberalismus immer mehr […]

Gender Mainstream ist ideologischer Giftmüll!

„Gender Mainstreaming ist nicht etwa nur ein isoliertes Projekt, sondern querschnittartig die Unterwerfung aller unserer Lebensbereiche unter eine ideologische Vorstellung. Wir gendern unsere Sprache, unsere Institutionen, Schulen und Universitäten, Wirtschaft und Wissenschaft, unsere gesellschaftlichen Verhältnisse, die Erziehung unserer Kinder sogar die Bibel!“ […] „Denkt man Gender Mainstream zu Ende, läuft es auf […]