„Die Flüchtlingslüge 2017 – Teil 2: Europa schafft sich ab“

Die Politik der offenen Grenzen sowie die teils indirekte, teils direkte Förderung des Menschenhandels auf dem Mittelmeer durch EU-Akteure haben Italien inzwischen an den Rand des Kollapses geführt. Auf der Insel Lampedusa ist die Lage bereits eskaliert. [1] Obwohl Österreich stärkere Kontrollen der Brenner-Route erzwungen hat, geht der Transfer der gestrandeten Migranten Richtung Norden weiter. […]

NGO sendet Lichtzeichen an die Schlepper

Wir folgten den NGO-Schiffen Tag und Nacht und haben Sie nie aus den Augen gelassen. Als wir die Aquarius überwachten, bemerkten wir jede Nacht seltsame Aktivitäten. Am 13. und 14. August fuhr das Schiff entlang der libyschen Küste mit voller Beleuchtung. Das ist absolut ungewöhnlich in der Seefahrt, denn diese Lichter blenden die eigene Crew […]

Nach NGO-Abzug: keine Ertrunkenen mehr

Michael Buschheuers Worte klingen uns noch in den Ohren: „Wir hinterlassen eine tödliche Lücke im Mittelmeer“, sagte der Gründer von Sea-Eye, als die deutsche „Hilfsorganisation“ ihre „Rettungsaktionen“ am 13. August 2017 vorläufig einstellen musste. [1] Nun berichtete die Organisation für Migration (IOM), dass seit gut drei Wochen keine Todesopfer auf der Mittelmeerroute mehr gemeldet worden […]

Videologbuch von der C-Star – Die Jagd beginnt!

Die Wochen auf der C-Star waren aufregend und anstrengend. Noch dazu gab es außer Funk und Satellitentelefon kaum Verbindungen zur Außenwelt, sodass die Erlebnisse teilweise im Nachhinein verarbeitet und veröffentlicht werden müssen. Martin Sellner hat sein Videologbuch nun um zwei weitere Episoden erweitert, eine davon zeigen wir Euch heute. Sie sollen allen Unterstützern einen möglichst […]

Defend-Europe-Aktivisten wohlbehalten nach Europa zurückgekehrt

Die Rückkehr unserer Aktivisten nach Europa erfolgte unter äußerst schwierigen Bedingungen. Die maltesische Regierung verweigerte der Crew der C-Star nicht nur jedes Anlegen, sondern sogar die lebenswichtige Trinkwasserversorgung. Um die Sicherheit der Aktivisten nicht zu gefährden, mussten wir deshalb mit der Bestätigung ihrer Rückkehr bis heute warten. Nun ist alles gut ausgegangen. Weder die Regierungen […]

Defend Europe: Die tägliche Überwachungsarbeit

Zum Zwecke der Dokumentation und der Überwachung war es notwendig, mindestens 20 Stunden am Tag den Funk zu überwachen. Während wir in der SAR-Zone waren, konnten wir viele interessante VHF-Übertragungen von NGOs und verschiedenen Seebehörden hören und aufzeichnen. Weil viele NGOs ihr Ortungssystem ausgeschaltet haben, war der Funkverkehr oft die einzige Möglichkeit, ihre […]

Afrika helfen heißt Europa retten

„Während Frau Merkel also weiterhin keine Obergrenze möchte, machen sich in den nächsten Jahrzehnten, das ist sehr sicher, jedes Jahr 1-3 Millionen Afrikaner auf den Weg nach Norden, um dort ein besseres Leben zu suchen. […] Die Frage kann also nicht lauten, ob wir unsere Grenzen sichern oder nicht. Diese Frage stellt sich nicht! Denn […]

C-Star nicht in Seenot – Presseberichte sind falsch!

In der Nacht ist auf der C-Star ein kleineres technisches Problem aufgetreten. Um das Problem noch vor dem Eintreffen in der SAR-Zone und der Annäherung an andere Schiffe zu lösen, wurde der Hauptmotor gestoppt, um daran sicher arbeiten zu können. Laut COLREG (Conventions on the International Regulations for Preventing Collisions at Sea) muss […]

Evangelische Kirche finanziert Schlepper-NGOs

Die EKD unterstützt den Einsatz der umstrittenen NGO Sea Watch (Berlin) auf dem Mittelmeer mit 100 000 Euro.[] Wer sich über das Engagement wundert, sollte sich klarmachen, dass die EKD einer der größten Profiteure der Flüchtlingskrise ist. Die Diakonie erhält für die Beratung, Integration, Therapie, Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen enorme staatliche Zuschüsse. Man könnte […]

Migrantentaxi: NGOs endgültig entlarvt

Gestern hat die wichtigste italienische Presseagentur ein umfangreiches Enthüllungsvideo über die Schlepperaktivitäten im Mittelmeer veröffentlicht. Darin ist ohne jeden Zweifel zu sehen, wie die Crew der Iuventa (das Schiff der deutschen NGO „Jugend Rettet“) mit den Schleppern kollaboriert. Darüber hinaus werden im Video dutzende illegale Einwanderer an Bord genommen, obwohl ihre Leben […]