Identitäre Musik – Martin Sellner über die Gruppe Wanda in einem neuen Artikel auf dem Portal Identitäre Generation:

>>Wanda verkörpert sicherlich auch das (post-)moderne Gefühl der Beliebigkeit, Heimatlosigkeit und den Hedonismus. Alles andere wäre auch unauthentisch. Sicher schwimmen sie ebenfalls im Mainstream der linken Kulturschickeria mit. Wer könnte es ihnen verübeln Gerade ihre Apolitik und ihr fast männerbündisches Gehabe wirken hier aber oft bereits wie eine passiv-aggressive Revolte. (Damit treten sie übrigens in […]