#YoungGerman über die Aufkündigung des Gesellschaftsvertrags durch die Bundesregierung

Als der ehemalige Justizminister Heiko Maas sagte, dass es «kein Recht auf innere Sicherheit» gebe und demnach die Deutschen den Verlust eben dieser Sicherheit akzeptieren müssten, hätte es eigentlich einen #Aufschrei geben müssen. Die Bürger des Landes hätten mit dem Grundgesetz bewaffnet auf die Straße gehen sollen und hätten den Finger auf Artikel 2 und 11 legen müssen.

Denn zunächst genießen alle Deutschen «das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit» und haben gleichzeitig Freizügigkeit im ganzen Bundesgebiet zu genießen. Sind diese Rechte in Deutschland noch gewährleistet, wenn Terroranschläge, Messerstechereien und Mädchenmorde quasi zum alltäglichen Schlagzeileninferno gehören? Nach John Locke würde ein Staat seine Berechtigung verlieren, wenn er Leben, Freiheit und Eigentum der Bürger nicht mehr schützen will oder kann.

#Sicherheit #HeikoMaas #Gesellschaftsvertrag #Freiheit #Grundgesetz